Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt

Hamburg zeigt Haltung


… beim G20-Gipfel
. Bündnis ruft zu friedlicher Demonstration und Fest für Demokratie und Menschenrechte auf. Kein Platz für Gewalt!


Unter dem Motto „Hamburg zeigt Haltung“ ruft ein breites Bündnis von Personen aus Kultur,Sport, Politik, Kirchen und sozialen Initiativen alle Hamburgerinnen und Hamburger auf, am 8. Juli 2017 für unsere demokratischen Werte und Prinzipien zu demonstrieren. Hamburg steht beim G20-Gipfel im Blickpunkt der Weltöffentlichkeit. Das Bündnis will dafür sorgen, dass die Werte, für die Hamburg und Deutschland stehen, weltweit wahrgenommen werden – auch als Signal an andere Staaten, in denen Menschen unterdrückt, diskriminiert, gequält und getötet werden.

Gegenwärtig nehmen viele Menschen weltweit eine besorgniserregende Entwicklung wahr. Staaten ignorieren die universellen Menschenrechte, die internationale Solidarität der Demokratien erleidet mehr und mehr Schaden, ein besorgniserregender Populismus greift um sich und die  Mitmenschlichkeit - auch im Denken und Fühlen - nimmt ab.

Beim G20-Gipfel braucht es ein deutliches Zeichen, dass es viele, viele Menschen gibt, die sich weltweit für die Demokratie, für eine tolerante und eine vielfältige Gesellschaft, für ein respektvolles Miteinander und für Zivilcourage einsetzen – engagiert und gewaltfrei.

Daher hat sich ein Kreis Hamburger und bundesweit aktiver Persönlichkeiten zusammengefunden, der zu einer friedlichen Demonstration mit anschließendem Fest auf dem Hamburger Fischmarkt am 8.Juli 2017 aufruft.

Aus dem Aufruf: „Wir stehen für Menschenrechte und Menschlichkeit, für eine Politik des Gemeinsinns und des friedlichen Miteinanders. Wir zeigen Flagge für Frauenrechte und Gleichberechtigung, für Vielfalt und Toleranz, für Respekt, eine offene Gesellschaft und die Freiheit der Presse.“

Um 10.30 Uhr findet in der Hauptkirche St. Katharinen ein ökumenischer Gottesdienst statt. Gegen 12.30 Uhr sammelt sich die Demonstration nahe der Katharinenkirche und zieht zum Fischmarkt. Die genaue Route wird in Abstimmung mit der Versammlungsbehörde rechtzeitig bekannt gegeben. Ab 14.00 Uhr findet auf dem Fischmarkt das Abschlussfest statt.

Informationen über die geplanten Aktionen und das Bündnis finden sich auf der Internetseite
www.hamburgzeigthaltung.de.

Die Pressemitteilung könne Sie hier herunterladen.